Produktion / Kursdetails

Produktion

Zusatzqualifikation Maskenaufbau und Spezialeffekte

Höchste Präzision und Flexibilität

Die sich ständig verbessernde Qualität für den Zuschauer in Kino, Fernsehen und Theater verlangt vom heutigen Maskenbildner innerhalb sehr enger Zeitpläne höchste Präzision in der Gesichts- und Körperplastik sowie hohe Flexibilität. Der Umgang mit den vielen unterschiedlichen, sich immer weiter entwickelnden Materialien und Techniken kann innerhalb der dreijährigen Berufsausbildung nur begrenzt vermittelt werden.
Aus diesem Grund werden innerhalb dieser Zusatzqualifikation weitere Schwerpunktthemen und Spezialtechniken gelehrt.




Veranstaltungen werden immer bedeutender und es fehlt in den einzelnen Teilbereichen an speziell ausgebildetem Personal. Um den immer weiter steigenden Ansprüchen in diesen Berufen gerecht zu werden und den fachlich qualifizierten Auszubildenden eine erweiterte Bildungsalternative zu bieten, wurden auf Wunsch der Betriebe Zusatzqualifikationen erarbeitet.

Sie vermitteln Fähigkeiten, die nicht Bestandteil der Ausbildungs- bzw. Rahmenlehrpläne sind und werden von der IHK Karlsruhe gesondert geprüft.

Der Beruf des Maskenbildners stellt hohe Anforderungen an den Auszubildenden: Zum einen sind die Kenntnisse des Friseurberufes mit dem traditionellen Handwerkswissen zur Haarteilanfertigung und dem historischen Frisieren überaus umfangreich, zum anderen gestaltet der Maskenbildner mit kosmetischen Teilen Gesicht und Körper dermatologisch und künstlerisch. Die Herstellung von Masken aus verschiedenen Materialien erfordert ein Höchstmaß an handwerklichen Fertigkeiten und künstlerischer Fantasie.
Auszubildende/r Maskenbildner/in der Louis-Lepoix-Schule
Art des Lehrgangs: Zusatzqualifikation

Dauer: ca. 100-120 Unterrichtszeiten im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung

Lerninhalte
  • HD Make-Up
  • Airbrush: Bodypainting
  • Hautoberflächen modellieren
  • Hautnachbildung
  • Spezialeffekte
  • Herstellung von Tiermasken aus Schaumstoff
  • Veränderungen an Zähnen
Unterricht
Diese Zusatzqualifikation findet abends und auch an Wochenenden ausschließlich in den Zeiträumen der schulischen Blockunterrichte statt und es entsteht keine Beeinträchtigung der betrieblichen Ausbildung.

Dozenten
Das Dozententeam besteht aus Fachlehrern, Ausbildern und Fachleuten, die sich in den einzelnen Bereichen spezialisiert haben.

Unterrichtsort
Campus der EurAka Baden-Baden gGmbH; Louis-Lepoix-Schule

Prüfungen
Am Ende der Zusatzqualifikation findet eine schriftliche Prüfung über alle vermittelten Inhalte statt.
Bestehender Ausbildungsvertrag als Maskenbildner/in

Bitte beachten: Diese Zusatzqualifikation startet bei einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Auszubildende/r und es können nicht mehr als 28 Auszubildende/r daran teilnehmen.
Zeugnis der IHK Karlsruhe als "Maskenaufbau und Spezialeffekte"
Kursgebühr: 1200,00 EUR

  • zuzüglich Prüfungsgebühr der IHK Karlsruhe

Unsere gemeinnützige Akademie ist nach § 4 Nr. 21a UstG (Steuer-Nr.: 36068/01600) von der Umsatzsteuer befreit.

Zahlungsmöglichkeiten:
  • Einmalzahlung: Im Fall der Zahlung des Gesamtbetrages in Höhe von 1.200,00 EUR zu Beginn der Ausbildung wird ein Rabatt von 10% gewährt.
  • Ratenzahlung: Es gibt die Möglichkeit den Gesamtbetrag in Raten von 50,00 EUR/Monat über ein Laufzeit von 24 Monaten zu zahlen.

Aktuell ausgewählter Kurstermin:

01.09.2019 bis 31.08.2021, 09.00 bis 18.00 Uhr, Event-Akademie (Dispo)

Überblick

Beginn 01.09.2019
Dauer ca. 100-120 EU im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung
Kursgebühr 1200,00 EUR
Kursort Baden-Baden
Anmelden

Kontakt

Noémi Müller
07221 93-1320
noemi.mueller@event-akademie.de